Max von der Grün

Max von der Grün (German: [maks fɔn dɐ̯ ɡʁyːn] (listen); 25 May 1926 – 7 April 2005) was a German novelist.

Max vo der Grün
Max von der Grün
Max von der Grün
Born25 May 1926
Bayreuth, Bavaria, Germany
Died7 April 2005(2005-04-07) (aged 78)
Dortmund, North Rhine-Westphalia, Germany
NationalityGerman
Genrepoetry, proletarian literature

Max von der Grün was born in Sankt Georgen (Bayreuth) and grew up in Mitterteich. After a clerical apprenticeship, he became a paratrooper during World War II in 1944. He was captured by U.S. forces near Quimper (France) and became a prisoner of war, spending three years in prison camps in Scotland, Louisiana, Texas, and New Mexico.

After his release, he worked as a bricklayer, and from 1951 to 1963 in the Zeche Königsborn mine near Unna. He started writing in 1955, initially poetry, later focusing on worker-class themes.

He was a founding member of the Dortmunder Gruppe 61, and a member of the International PEN.

Von der Grün died in Dortmund.

WorksEdit

  • Geheimes Kochbuch, Darmstadt 1960
  • Männer in zweifacher Nacht, Recklinghausen 1962
  • Irrlicht und Feuer, Recklinghausen 1963
  • Fahrtunterbrechung und andere Erzählungen, Frankfurt a. M. 1965
  • Feierabend, Recklinghausen 1968 (together with Hans Dieter Schwarze)
  • Zwei Briefe an Pospischiel, Neuwied u. a. 1968
  • Flug über Zechen und Wälder. Nordrhein-Westfalen. Land der Gegensätze, Braunschweig 1970
  • Urlaub am Plattensee, Stierstadt i. Ts. 1970
  • Am Tresen gehn die Lichter aus, Stierstadt (im Taunus) 1972
  • Stenogramm, Düsseldorf 1972
  • Ein Tag wie jeder andere. Düsseldorf [1973], 2. Aufl. 1976; u.d.T.: Ein Tag wie jeder andere. Reisen in die Gegenwart. Nach Südiler und zurück. München 1978
  • Menschen in Deutschland (BRD). 7 Porträts, Darmstadt u. a. 1973
  • Stellenweise Glatteis, Darmstadt u. a. 1973
  • Leben im gelobten Land. Gastarbeiterporträts, Darmstadt u. a. 1975
  • Wenn der tote Rabe vom Baum fällt, München 1975
  • Vorstadtkrokodile [de], München 1976
  • Flächenbrand, Darmstadt u. a. 1979
  • Unsere Fabrik (Fotoband), Luzern [u.a.] 1979 (together with Oren Schmuckler and Günter Wallraff)
  • Wie war das eigentlich? Kindheit und Jugend im Dritten Reich Darmstadt u. a. 1979, als Taschenbuch: dtv ISBN 3-423-12098-3
  • Etwas außerhalb der Legalität und andere Erzählungen, Darmstadt u. a. 1980
  • Unterwegs in Deutschland, Reinbek bei Hamburg 1980
  • Klassengespräche, Darmstadt u. a. 1981
  • Maloche. Leben im Revier [Fotobuch mit der Gruppe Anthrazit], Frankfurt am Main 1982
  • Späte Liebe, Darmstadt u. a. 1982
  • Friedrich und Friederike, Darmstadt u. a. 1983
  • Unser schönes Nordrhein-Westfalen. Von Menschen und Natur, von Kohle und Kultur, Frankfurt am Main 1983
  • Die Lawine, Darmstadt u. a. 1986
  • Waldläufer und Brückensteher, Stuttgart 1987
  • Das Revier. Eine Liebeserklärung, Dortmund 1988 (together with Peter Iwers)
  • Eine Jugend in Franken, Göttingen 1990
  • Springflut, Frankfurt am Main 1990
  • Die Saujagd und andere Vorstadtgeschichten, München 1995
  • Die schöne Unbekannte, Reinbek bei Hamburg 1997
  • Vorstadtkrokodile. Eine Geschichte vom Aufpassen; ein Leseprojekt zu dem gleichnamigen Roman von Max von der Grün. Berlin 2000 (together with S. Schlepp-Pellny)

FilmographyEdit

ScreenwriterEdit

  • Am Tresen, directed by Johann-Richard Hänsel (TV series, 14 episodes, West Germany, 1967–1968)
  • Feierabend, directed by Hans Dieter Schwarze [de] (TV film, West Germany, 1968)
  • Schichtwechsel, directed by Hans Dieter Schwarze [de] (TV film, West Germany, 1968)
  • Aufstiegschancen, directed by Thomas Fantl (TV film, West Germany, 1971)
  • Späte Liebe, directed by Ilse Hofmann [de] (TV film, West Germany, 1978)

External linksEdit