Die Freunde von Salamanka

Die Freunde von Salamanka D.326 is an 1815 singspiel in two acts by Franz Schubert to a libretto by Johann Mayrhofer.[1]

The score, overture and eighteen numbers, is for three sopranos, three tenors, six basses, mixed choir and orchestra:

Akt I
Ouvertüre
1. Introduktion: Die Sonne zieht in goldnen Strahlen
2. Arie: Man ist so glücklich und so frei
3. Quartett: Morgen, wenn des Hahnes Ruf erschallt
4. Arie: Einsam schleich’ ich durch die Zimmer
5. Terzett: Lebensmut und frische Kühlung weht mir aus dem trauten Wald
6. Terzett: Freund, wie wird die Sache enden
7. Finale I: Mild senkt sich der Abend nieder
Akt II
8. Introduktion: Laßt nur alles leichtfertige Wesen
9. Lied: Guerillas zieht durch Feld und Wald
10. Arie: Aus Blumen deuten die Damen gern
11. Duett: Ein wackres Thier, das müßt ihr sagen
12. Duett: Gelagert unter’m hellen Dach der Bäume
13. Arie: Wo ich weile, wo ich gehe
14. Duett: Von tausend Schlangenbissen
15. Romanze: Es murmeln die Quellen
16. Terzett: Nichte, Don Diego da, wirbt um deine freie Hand
17. Arie: Traurig geht der Geliebte von dannen
18. Finale II: Gnäd’ge Frau, ich hab’ die Ehre

RecordingsEdit

ReferencesEdit

  1. ^ Barbara M. Reul, Lorraine Byrne Bodley The Unknown Schubert 2008 p.93 "The following year, 1815, Schubert set his friend Mayrhofer's libretto — Die Freunde von Salamanka (D.326). This Singspiel contains a duet that is so absurd, but very funny, that it could only have been inspired by the popular theater."
  2. ^ IMZ Bulletin - Page 327 1981 "LES PHONOGRAMMES DGG La société Deutsche Grammophon vient de publier un double album avec "Die Freunde von Salamanka", singspiel que Franz Schubert a écrit à l'âge de 18 ans, et avec des fragments des "Spiegelritter", autre .