Hans Peter Korff

  (Redirected from Hans-Peter Korff)

Hans Peter Korff (born 24 August 1942 in Hamburg) is a German actor.

Hans Peter Korff
Hans-Peter Korff..jpg
Portrait from Hans-Peter Korff
Born (1942-08-24) 24 August 1942 (age 78)
NationalityGerman
OccupationActor
Websitehttp://leuchtmann-korff.de/m/index.html

LifeEdit

Korff studied at Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In Germany Korff works as an actor in cinema-, tv-films and tv-series. Since 1992 Korff is married with German actress Christiane Leuchtmann.[1]

FilmographyEdit

CinemaEdit

TelevisionEdit

  • 1966: Drei Tage bis Mitternacht
  • 1968: Das Mädchen Traum
  • 1968: Polizeirevier 21
  • 1969: Gnade für Timothy Evans
  • 1969: Ein Jahr ohne Sonntag (6 episodes)
  • 1971: Die Sieben Ohrfeigen
  • 1974: TatortNachtfrost [de]
  • 1975: Die Stadt im Tal [de]
  • 1976: Menschenfresser
  • 1977: Unendlich tief unten
  • 1977: Pariser Geschichten (6 episodes)
  • 1977–1980: Neues aus Uhlenbusch (40 episodes)
  • 1978: Tatort – Sterne für den Orient
  • 1978: Der Geist der Mirabelle
  • 1979: Die große Flatter [de]
  • 1979: Esch oder die Anarchie
  • 1979: Feuerzeichen
  • 1979: Tatort – Gefährliche Träume
  • 1984: Ich hatte einen Traum
  • 1982: Der Zubringer
  • 1982: Drei gegen Hollywood
  • 1983–1985: Diese Drombuschs (13 episodes)
  • 1984: Die Friedenmacher
  • 1985: Dagmar
  • 1985–1986: Cop & Co. (12 episodes)
  • 1986: Von zwölf bis Mittag
  • 1986: Bankgeheimnisse
  • 1986–1987: Diplomaten küsst man nicht (21 episodes)
  • 1987: Die Erbschaft
  • 1989: Jenseits von Blau
  • 1989: Ein Prachtexemplar
  • 1989: Dick Francis: In the Frame
  • 1990: Tatort – Tod einer Ärztin
  • 1990: Der Zauberkasten
  • 1991: Unser Haus
  • 1992: Kein pflegeleichter Fall
  • 1992: Das Tier
  • 1993: Anwalt Abel – Sprecht mir diesen Mörder frei
  • 1993: Der Schowmaster
  • 1993: Der Gartenkrieg
  • 1994: Drei Mann im Bett (12 episodes)
  • 1995: Nächste Woche ist Frieden
  • 1996: Tresko – Der Maulwurf
  • 1996: Der andere Wolansky
  • 1996: Jackpot
  • 1996–2000: Ein Mann steht seine Frau (4 episodes)
  • 1997: Davids Rache
  • 1997: Das Hochzeitsgeschenk
  • 1997: Happy Birthday (12 episodes)
  • 1998: Koerbers Akte – Rollenspiel
  • 1998–1999: Dr. Stefan Frank (12 episodes)
  • 1999: Am Anfang war der Seitensprung
  • 1999: Klemperer – Ein Leben in Deutschland (9 episodes)
  • 2000: Das Psychogirl – Du wirst sie nicht mehr los
  • 2000: Tatort – Blüten aus Werder
  • 2000: S.O.S. Barracuda (2 episodes)
  • 2001: Check-in to Disaster
  • 2001: Der Verleger
  • 2001: Vera Brühne
  • 2001: Oh Du Liebezeit
  • 2001: Das Baby-Komplott
  • 2001: Am Anfang war die Eifersucht
  • 2002: Hannas Baby
  • 2003: Mein Weg zu Dir
  • 2003–2007: Adelheid und ihre Mörder (26 episodes)
  • 2003–2007: Der Fürst und das Mädchen (37 episodes)
  • 2004: Polizeiruf 110 – Barbarossas Rache
  • 2005: Der Bulle von Tölz – Mord im Kloster
  • 2005: Das Traumschiff – Oman
  • 2005–2007: Agathe kann's nicht lassen (5 episodes)
  • 2006: Die ProSieben Märchenstunde – Prinzessin auf der Erbse
  • 2006: Mein süßes Geheimnis
  • 2007: Bezaubernde Marie
  • 2008: Pfarrer Braun – Heiliger Birnbaum
  • 2008: Familienbande
  • 2008–2011: Tierärztin Dr. Mertens (22 episodes)
  • 2009: Kommissar LaBréa – Tod an der Bastille
  • 2010: Der Meisterdieb

ReferencesEdit

External linksEdit