Fred K. Prieberg

Fred K. Prieberg (3 June 1928 in Berlin – 28 March 2010[1] in Neuried) was a German musicologist.[2] He was a pioneer in the field of history of music and musicians under the Nazi regime.[1]

WorksEdit

Independent publicationsEdit

  • Musik unterm Strich. Panorama der neuen Musik. Alber, Freiburg im Breisgau / München 1956, Literature by and about Fred K. Prieberg in the German National Library catalogue.
  • Musik des technischen Zeitalters. Atlantis, Zürich 1956.
  • Lexikon der neuen Musik. Alber, Freiburg im Breisgau / München 1958; Neuauflage 1982, ISBN 3-495-47065-4.
  • Musica ex machina. Über das Verhältnis von Musik und Technik. Ullstein, Berlin 1960.
    Musica ex Machina. (Translation into Italian: Paola Tonini). Einaudi, Turin 1963.
  • Musik in der Sowjetunion. Verlag für Wissenschaft und Politik, Cologne 1965.
  • Musik im anderen Deutschland. Verlag für Wissenschaft und Politik, Cologne 1968.
  • Musik und Musikpolitik in Schweden. Herrenberg, Döring 1976.
  • EM – Versuch einer Bilanz der elektronischen Musik. Rohrdorfer Musikverlag, Rohrdorf 1980, ISBN 3-922438-15-6.
  • Musik im NS-Staat. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1982, ISBN 3-596-26901-6.
    New edition: Dittrich, Cologne 2000, ISBN 3-920862-66-X.
  • Kraftprobe. Wilhelm Furtwängler im Dritten Reich. Brockhaus, Wiesbaden 1986, ISBN 3-7653-0370-4.
    Trial of strength. Wilhelm Furtwängler and the Third Reich. (translation in Englich: Christopher Dolan). Verlag Quartet Books, London 1991, ISBN 0-7043-2790-2. / Verlag Northeastern University Press, Boston 1994, ISBN 1-55553-196-2.
  • Musik und Macht. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1991, ISBN 3-596-10954-X.
  • Mißbrauchte Tonkunst. Musik als Machtmedium. dtv, Munich 1991, ISBN 3-423-04556-6.
  • Der Komponist Hans Schaeuble: daß ich nicht vertreten bin…; ein biographischer Essay. With a catalogue of works by Chris Walton. published by the Hans-Schaeuble-Stiftung. Amadeus, Winterthur 2002
  • Handbuch Deutsche Musiker 1933–1945. PDF auf CD-ROM, Kiel 2004. (2nd edition, Kiel 2009)
    Archiv-Inventar Deutsche Musik 1933–1945. (Auskopplung aus dem Handbuch). PDF o, CD-ROM, Kiel 2004. (2nd edition, Kiel 2009)

Further publicationsEdit

  • Es gibt keine „neue“ Musik. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1954, p. 310ff.
  • Honeggers elektronisches Experiment. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1956, p. 20ff.
  • Die Emanzipation des Geräusches. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1957, p. 9ff.
  • Musikbücher. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1958, p. 91ff.
  • Der musikalische Futurismus. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1958, p. 124ff.
  • Italiens elektronische Musik. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1958, p. 194ff.
  • Besuch in Polen. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1959, p. 43ff.
  • Blick auf die Neue Musik mit Zeittafel der Neuen Musik. In: Prisma der gegenwärtigen Musik. Tendenzen und Probleme des zeitgenössischen Schaffens. Edited by Joachim E. Berendt and Jürgen Uhde. Furche, Hamburg 1959.
  • García Lorca in der Neuen Musik. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1960, p. 331ff.
  • Kunst und staatlviche Kontrolle. Beitrag zu einer Diskussion. In: Deutsche Rundschau (with a catalogue of works by Chris Walton (edited by Jürgen und Peter Pechel). Verlag Deutsche Rundschau, Baden-Baden 1962,
    88. Jg., H. 11 November 1962.
  • Elektronische Musik aus Lochstreifen. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1964, Heft 4, p. 118ff.
  • Der junge Schönberg und seine Kritiker. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1964, p. 264ff.
  • Imaginäres Gespräch mit Luciano Berio. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1965, p. 158ff.
  • Musik als sozialpolitische Erscheinung. Beispiel Schweden. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1972, p.334ff.
  • Zwanzig Fragen an Milko Kelemen. In: Melos. Zeitschrift für zeitgenössische Musik. Schott, Mainz 1974, p. 65ff.
  • Schweden – Muster oder Monster des Musiklebens? In: Melos/Neue Zeitschrift für Musik Schott, Mainz 1977, Heft 2, p. 123ff.
  • Die Rolle des Musikschaffenden im NS-Staat. In: Aspekte der Musik im NS-Staat. Hrsg. vom AStA der Staatlichen Hochschule für Musik Rheinland (S. Kames and M. Pannes; reproduced as manuscript), Cologne 1984.
  • Nach dem „Endsieg“ oder Musik-Mimikry. In: Hanns-Werner Heister, Hans-Günter Klein: Musik und Musikpolitik im faschistischen Deutschland. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1984, ISBN 3-596-26902-4.
  • Foreword and comments on Berta Geissmar: Musik im Schatten der Politik. Erinnerungen. Atlantis, Zürich 1985, 4th edition, ISBN 3-254-00120-6, as well as the new edition under the title: Taktstock und Schaftstiefel. Erinnerungen an Wilhelm Furtwängler. Dittrich, Cologne 2000, ISBN 3-920862-10-4.

Translations from EnglishEdit

  • Erle Stanley Gardner: Hubschrauber, Höhlen, Hindernisse: Flug zu den geheimnisvollen Schluchten Kaliforniens. Ullstein, Berlin 1962.
  • Joy Adamson: Für immer frei. Ullstein, Berlin 1964.
  • Lawrence Langner: Vom Sinn und Unsinn der Kleidung. With a foreword by Hans Habe. Ullstein 1964.
  • John Fairchild: Magier, Meister und Modelle. Modeschöpfer und Mode-Idole von heute. Lorch, Frankfurt/M. 1967.

Reviews of his workEdit

ReferencesEdit

  1. ^ a b Dümling, Albrecht (30 March 2010). "In seinem Bereich ein Pionier: Zum Tod des Musikforschers Fred K. Prieberg" (in German). Neue Musikzeitung. Retrieved 11 July 2019.
  2. ^ "Musikforscher Prieberg vermacht sein Archiv der Kieler Universität" (in German). University of Kiel. 21 October 2005. Retrieved 11 July 2019.

External linksEdit